Problembewältigung

für Kinder und Jugendliche

In meiner Privatpraxis für Verhaltenstherapie behandele ich Kinder, Jugendliche und junge Menschen bis zum 21. Lebensjahr. 

Probleme zu haben ist ganz normal. Die meisten können in der Familie, im Kindergarten oder in der Schule gelöst werden. Beeinträchtigt das Problem aber den Alltag und das Umfeld oder verursacht großen Leidensdruck, können Familien sich bei mir Hilfe holen.

Als approbierter Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeut helfe ich Familien ganzheitlich bei der Lösung psychisch-indizierter Probleme.

Patient:innen kommen zum Beispiel mit folgenden Problemen zu mir:

Aufmerksamkeitsprobleme

… ich kann mich schlecht konzentrieren!
Das Kind träumt vor sich hin, vergisst häufig Gegenstände und bleibt nicht ausdauernd bei der Sache.

Überaktivität

… ich muss immer in Bewegung sein!
Das Kind „geht über Tische und Bänke“; hat Probleme ruhig auf einem Stuhl zu sitzen und lässt sich nicht von außen begrenzen (z.B. in der Schule).

Oppositionelles Verhalten

… ständig bekomme ich Ärger!
Das Kind hat Probleme auf Aufforderungen zu reagieren. Es ist häufig wütend, schimpft und schlägt um sich – meist von jetzt auf gleich

Emotionale Probleme

… alles ist blöd!
Ständige Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit bestimmen den Alltag des Kindes. Die gewohnte Alltagsstuktur kann nicht aufrecht erhalten werden. Freunde und Familie werden vernachlässigt.

Ängste

… das traue ich mich nicht! 
Das Kind berichtet von wildem Herzklopfen, Schweißausbrüche, o.ä.  Das ist Gefühl ist so stark, dass die Situation nicht bewältigt werden kann.

Zwänge

… meine Gedanken kreisen wie ein Wirbelsturm!
Zwangsgedanken und -handlungen bestimmen den Alltag des Kindes. Sie schränken  es stark ein und es kann sich nicht selbstständig dagegen wehren. Wenn die Zwänge durchführt werden ist es kurzfristig besser, langfristig nicht.

Ausscheidungsstörungen

… ich habs gar nicht bemerkt!
Kinder die auch im Schulalter noch immer oder erneut Probleme haben ihre Ausscheidungen zu kontrollieren.

Autismus

Kennst du einen Autisten, kennst du einen Autisten!
Das Kind hat Probleme in der zwischenmenschlichen Kommunikation, Interaktion und bei wiederholdenen (stereotypen) Verhaltensweisen.

Tic

… ich merke gar nicht, dass ich das mache!
Unwillkürliche Zuckungen oder Körperbewegungen die nicht bewußt kontrollierbar sind. Der Tic kann auch im sprachlichen Bereich auftreten.

„Dr. Timo – warum kommen Kinder zu Dir?“

„Zu mir kommen Kinder und Jugendliche, wenn sie ein Problem haben, dass sie nicht allein lösen können. Ich muss gestehen – alle Probleme kann ich nicht lösen. Fahrradreifen-flicken kriege ich zum Beispiel nicht gut hin. Richtig gut bin ich aber zum Beispiel bei diesen Problemen:

Wenn Kinder und Jugendliche ganz oft traurig oder wütend sind. Wenn sie Angst haben in die Schule zu gehen oder sich nicht konzentrieren können. Vielleicht haben sie auch komische Gedanken im Kopf, die sie gar nicht denken wollen. All diese Knoten im Kopf helfe ich zu lösen.“

Ich löse Probleme mithilfe einer Verhaltenstherapie

Der Ansatzpunkt für eine Verhaltenstherapie entsteht immer aus dem aktuellen Problem. Gemeinsam arbeiten wir daran das Problem zu verstehen, Lösungen zu finden und neues Verhalten aufzubauen.

Wichtig ist, dass wir nicht nur die Symptome behandeln, sondern die Bedingungen verändern, die das Problem auslösen- oder aufrecht erhalten. Dadurch stärken wir die eigene Problemlösekompetenz, so dass neue Schwierigkeiten in Zukunft eigenständig gelöst werden können.

Welche Methoden und Techniken der Verhaltenstherapie von mir eingesetzt werden, entscheidet die individuelle Problemstellung.

Neben der Gesprächstherapie können zum Beispiel Konfrontationsverfahren, Vorstellungsübungen, Bewältigungstraining, systematische Desensibilisierung oder therapeutische Hausaufgaben die Therapiesitzungen gestalten. Ergänzt wird die Therapie durch Elternberatung und familientherapeutische Interventionen.

Therapieangebot

Die Kosten für eine ambulante Psychotherapie sind über die Gebührenordnung für psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten (GOP) festgelegt. In meiner Praxis besteht die Möglichkeit zur Abrechnung über folgende Wege.

Privat versichert

Die Private Krankenversicherung (PKV) zahlt in der Regel die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung bei einem approbierten Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten. Je nach Krankenkasse und individuellem Vertrag gibt es Unterschiede in der Höhe der Kostenübernahme. Bitte erkundigen Sie sich hierzu bereits vorab bei Ihrer Versicherung.

Selbstzahler

Sie müssen eine Verhaltenstherapie nicht über eine Krankenkasse finanzieren bzw. anmelden. Als Selbstzahler begleichen Sie die Therapiesitzungen nach der Gebührenordnung für Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten.

Diese 3 Schritte führen zu einem ersten Termin in meiner Praxis

Schritt 1:
Schritt 1:

Schritt 2:

Wir telefonieren.

Schritt 3:

Wir lernen uns persönlich kennen.

Praxis Lindenschmidt
Bachemer Str. 128
50931 Köln-Lindental

ÖPNV: Straßenbahn Linien 13

Hst. Gleuler Str. & Dürener Str.

Praxis Lindenschmidt

Bachmer Str. 128

50931 Köln